Dem Weißen Tod wie durch ein Wunder noch entronnen

Lechs Bürgermeister Ludwig Muxel verfolgte den Einsatz.
Lechs Bürgermeister Ludwig Muxel verfolgte den Einsatz.

Nach eineinhalb Stunden unter der Lawine: Deutscher Skifahrer lebend geborgen.

Lech. (VN-gs) Es geschah um 11.20 Uhr vor den Augen von zufällig anwesenden Pistenrettern im freien Skiraum Mohnenmähder/Herzle: Ein deutscher Skifahrer löste ein Schneebrett aus, wurde von der Lawine mitgerissen und von ihr zwei Meter tief begraben.

Die Pistenretter reagierten sofort und alarmierten

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.