Arbeiter auf Geleisen in Hohenems von Nachtzug erfasst und getötet

29-Jähriger kam am Montagabend bei Gleisarbeiten in Hohenems ums Leben.

Hohenems. Der 29-Jährige war damit beauftragt gewesen, in der Nähe des Bahnhofs Schlosserarbeiten im Gleisbereich durchzuführen. Zwei Posten sicherten die Bahnstrecke während der Arbeiten ab. Nachdem diese vermeintlich beendet waren, wurde das Gleis wieder für den Bahnverkehr freigegeben. Als jedoch um 22 Uhr der Nachtzug von Bregenz nach Wien planmäßig Hohen­ems passierte, befand sich der 29-Jährige noch auf dem Gleiskörper.

Auf der Stelle tot

Er wurde vom Zug erfasst und war auf der Stelle tot. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, war laut Polizei-Pressesprecherin Susanne Dilp vorerst unklar. Etliche Zeugen seien aufgrund des erlittenen Schocks noch nicht vernehmungsfähig gewesen. Die Beamten beschäftigten sich auch mit der Auswertung sämtlicher Aufzeichnungen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.