Brutaler Vergewaltiger weiterhin auf der Flucht

Der Tatort des brutalen Verbrechens in Gaißau.
Der Tatort des brutalen Verbrechens in Gaißau.

Die Polizei bittet nach wie vor um Hinweise aus der Bevölkerung. 

Gaißau. Nach der brutalen Vergewaltigung einer 20-jährigen Frau am Wochenende in Gaißau gibt es noch keine Spur zum Täter. Durch den Zeugenaufruf in den Medien hätten sich zwar einige Personen gemeldet, ein konkreter Hinweis auf den Täter war laut Polizei-Sprecherin Susanne Dilp aber nicht dabei. Da

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.