Faustschlag ins Gesicht wegen Snowboard

Oberstdorf. Als am vergangenen Freitagvormittag ein 41-jähriger Skifahrer am Ende der Abfahrt am Nebelhorn ein liegengebliebenes Snowboard auf der Piste entdeckte, hielt er an, da es auf der Bindung lag und für andere schlecht erkennbar war. Dies teilte er einer Personengruppe in der Nähe mit und bat sie, das Board wegzunehmen. Als er das Snowboard leicht mit dem Skistock auf die Seite heben wollte, kam ein Mann auf ihn zu, der angab, mit einer Skischule hier zu sein und das Snowboard abgelegt zu haben. Unmittelbar darauf bekam der Skifahrer von dem später als Snowboardlehrer festgestellten Täter einen Faustschlag ins Gesicht. Dieser muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.