Unfalltod: Schwerpunkte in Bregenz und Feldkirch

KFV-Leiter Pfanner Stiplovsek
KFV-Leiter Pfanner Stiplovsek

Die Anzahl der Verkehrs­­­toten in Vorarlberg war noch nie so niedrig wie im Jahr 2013.

SChwarzach. Im Bezirk Bregenz verunglückten im Straßenverkehr fünf Personen tödlich, das sind gegenüber dem Vorjahr um sechs Personen weniger. Zwei Verkehrstote gab es im Bezirk Dornbirn (2012: zwei Getötete), im Bezirk Feldkirch waren es fünf Verkehrstote (2012: ein Getöteter) und im Bezirk Bludenz

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.