Trotz Alkohol und Drogen ein mildes Urteil für Unfalllenker

von Christiane Eckert
Feuerwehrmänner bei Bergearbeiten: Der Unfall im Juli 2013 auf der Höchster Straße in Dornbirn forderte drei Schwerverletzte. Foto: VOL.at
Feuerwehrmänner bei Bergearbeiten: Der Unfall im Juli 2013 auf der Höchster Straße in Dornbirn forderte drei Schwerverletzte. Foto: VOL.at

Gericht: Trotz Alkohol und Drogen keine „besonders gefährlichen Verhältnisse“.

Feldkirch. Im Juli ereignete sich auf der Höchster Straße in Dornbirn gegen vier Uhr morgens ein schwerer Unfall. Ein roter VW Passat war aus ungeklärter Ursache gegen einen Baum geprallt.

Arm abgerissen

Einer 29-jährigen Frau wurde der Arm abgerissen, der Beifahrer erlitt lebensgefährliche Bauchverle

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.