Schwerst verletzt aufgefunden

st. gallen. Bei einer Bushalte­stelle beim Hauptbahnhof St. Gallen ist am Montagabend ein lebensgefährlich verletzter Teenager entdeckt worden. Der 16-Jährige musste mit einem Rettungswagen ins Spital gebracht und notoperiert werden. Erst am Dienstagnachmittag war der Jugendliche außer Lebensgefahr.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.