Zu laut gebellt: Hund in Schruns erschossen

von Geraldine Reiner
Ein Blutfleck auf dem Asphalt erinnert noch an die Nacht, an dem der Schuss fiel. Foto: Vol.at/M. Sturn
Ein Blutfleck auf dem Asphalt erinnert noch an die Nacht, an dem der Schuss fiel. Foto: Vol.at/M. Sturn

Schruns. (VN-ger) Sein Gebelle wurden für einen Schrunser Mischlingshund in der Nacht auf Freitag zur Todesfalle. Ein Anrainer fühlte sich offenbar in seiner Nachtruhe gestört. Er greift zur Waffe und feuert auf den Vierbeiner, der in einer Wiese vor dem Wohnhaus laut bellt. Eine Nachbarin hört den

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.