1000 Kubikmeter Gestein polterten auf die Straße

Die Straßenmeisterei war den ganzen Tag mit den Aufräumarbeiten auf der Bregenzerwaldstraße beschäftigt. Foto: vol.at/Pletsch, VN-Grafik
Die Straßenmeisterei war den ganzen Tag mit den Aufräumarbeiten auf der Bregenzerwaldstraße beschäftigt. Foto: vol.at/Pletsch, VN-Grafik

Felssturz in Schröcken ging glimpflich aus – Warth war mit Auto nur über Lechtal erreichbar.

warth-schröcken. (VN-mef) Es passierte gestern Morgen gegen 7 Uhr: Über 1000 Kubikmeter Fels und Geröll donnerten zwischen Schröcken und Warth im Bereich Hochtannberg auf die Bregenzerwaldstraße (L 200). Richtig mitbekommen hat es niemand. „Es war großes Glück, dass zum Zeitpunkt des Felssturzes nie

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.