Arbeitsunfall: Wer zahlt?

von Christiane Eckert
Der Verletzte (hier Bild mit Anwältin Olivia Lerch) ist zu 100 Prozent Invalide. Foto: VN/Hofmeister
Der Verletzte (hier Bild mit Anwältin Olivia Lerch) ist zu 100 Prozent Invalide. Foto: VN/Hofmeister

Aufgrund hoher Forderungen müssen Unfallhergang und Haftung genau geklärt werden.

Feldkirch. (VN-ec) Baustellen sind als gefährlicher Arbeitsplatz bekannt, schwere Unfälle häufig. Zur Klärung der Frage „wer zahlt, wer haftet?“ braucht es meist langwierige Prozesse. So wird sich auch jener 42-jährige Bregenzerwälder, der im Oktober 2011 von einer Radladerschaufel eingeklemmt und s

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.