Auf der Spur des Verbrechens

von Christiane Eckert
Gerichtsmedizin Innsbruck: Hier werden die DNA-Proben des Verstorbenen in den nächsten Wochen ausgewertet.  Foto: ZOOM-TIROL
Gerichtsmedizin Innsbruck: Hier werden die DNA-Proben des Verstorbenen in den nächsten Wochen ausgewertet. Foto: ZOOM-TIROL

Gerichtsmediziner Walter Rabl seziert, untersucht, forscht und lehrt seit dreißig Jahren.

Innsbruck, feldkirch. Wenn es um Mord und Totschlag geht, ist er unverzichtbar: Der 53-jährige Gerichtsmediziner Walter Rabl. Der groß gewachsene Tiroler ist Experte, wenn es um Verletzungen, Vergiftungen oder Todesursache geht. Dabei kam der Mediziner erst am Ende seines Studiums auf die Idee, sich

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.