Millionenbetrug für den Verein

Alkohol am Steuer: Nach diesem Unfall im März 2012 musste der AWD-Berater seinen Führerschein bei der Polizei abgeben. Foto: D. Mathis
Alkohol am Steuer: Nach diesem Unfall im März 2012 musste der AWD-Berater seinen Führerschein bei der Polizei abgeben. Foto: D. Mathis

Vorarlberger brachte AWD-Anleger um 2,9 Mill. Euro. 1,5 Millionen sollen in seinen Fußballklub geflossen sein.

Innsbruck, Feldkirch. An Dreistigkeit kaum zu überbieten ist wohl ein bekannter Vorarlberger Vermögensberater, der einst im Dienste des AWD (Allgemeiner Wirtschaftsdienst) stand.

Am Mittwoch dieser Woche muss sich der 57-Jährige nämlich wegen gewerbsmäßigen schweren Betrugs, Veruntreuung und Untreue

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.