Mechanikermeister tappte in „Pickerl-Falle“

von Christiane Eckert
Die Prüfplaketten werden öfters zu Unrecht ausgestellt. Foto: symbolbild
Die Prüfplaketten werden öfters zu Unrecht ausgestellt. Foto: symbolbild

Werkstättenbetreiber aus dem Oberland wurde wegen Amtsmissbrauchs verurteilt.

feldkirch. (VN-ec) In regelmäßigen Abständen müssen sich Mechanikermeister wegen zu Unrecht ausgehändigter Prüfplaketten vor Gericht verantworten. Das Gesetz verlangt beim Amtsmissbrauch, dass die Amtsperson wissentlich falsch gehandelt hat. Also zum Beispiel im Rahmen eines Freundschaftsdienstes be

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.