Ich träume von

einer Kirche

. . . in der das alltägliche Miteinander und die gegenseitige Annahme wichtiger sind als dogmatische Formulierungen und die Normen des Kirchenrechts; die sich, von den Menschen in die Pflicht nehmen lässt: von den Armen und Kranken, den Flüchtlingen und Hungernden, von den wiederverheira

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.