Pragmatische Z oder CP – S 18 umsetzbar

Zum Leserbrief von Norbert Bolter, VN vom 21./22. November:

Hochverehrter Herr Bolter, herzlichste Gratulation! Nach all den unzähligen verflossenen S 18-Planungsjahren haben Sie die bestmögliche Versachlichung neuer Streckenführung S 18 dargestellt. Noch früh genug, da die Verkehrsministerin sowieso signalisierte, neue Vorschläge zu prüfen. Nur so könnte durch Ihre Projekt-Transit – Rutenlenkung, Herr Bolter, zum LB 21./22.11. benachteiligter östlicher und nördlicher Lustenauer Siedlungsraum für die Bewohner inkl. angrenzender Riedlandschaft mit Naturraum und Erholungsgebiet inkl. Verlust von landwirtschaftlichen Böden endgültig geschützt werden. Zuzüglich bietet sich auch dazu für die S 18-Erstellung begünstigstes Material des Udelberg-Durchstichs für den Vollanschluss Autobahn geradezu an. Verwendend das Gesteinsmaterial für die S18, in eventuell genauso, für den Jahrzehnte munkelnden 6,2 km langen Gütle-Bersbuch-Tunnel, mit vorgesehener Rhombergsteinbruch-Anschlusstagente. Dessen zusätzlich wirtschaftlichste Rutenlenkung für Bregenzerwald, Großwalsertal, Arlberggebiet dadurch (ohne Schneeketten nach dem Alberschwendetunnel im Winter) ermöglicht würde. Könnte es sein, dass die zuständige Regierung nur noch über den eigenen Schatten springen muss, um Jahrzehnte Geplantes endlich Wirklichkeit werden zu lassen?

Josef Anton Winsauer, Dornbirn

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.