Macht und Moral

Zu den Pflichten der buddhistischen Herrscher gehören Ethik, Selbstlosigkeit, Wahrhaftigkeit, Güte, einfaches Leben, Mäßigung, Gerechtigkeit, Demut, Handeln in Übereinstimmung mit dem Willen des Volkes. Viele unserer „Herrscher“ in den Konzernen und in der Politik sind von solchen moralischen Grunds

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.