Geringschätzung

des Parlaments

Zum Kommentar von Johannes Huber, VN vom 30. Mai:

Vielleicht ist es auch meine Sympathie für die Regierung, wenn ich zu dem Titel denke: Kann man das Regieren der Regierung wirklich beurteilen als „Geringschätzung des Parlaments“? Oder sind es vielmehr außerordentlich schwierige Entsche

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.