Spaß auf Kosten

der Umwelt?

Verstehen Sie mich nicht falsch. Ich bin ein absoluter Faschingsmensch. Meine Leidenschaft gilt dem Verkleiden, Spaß haben und Lachen. Doch als ich letztens beim Wolfurter Faschingsumzug gewesen bin, war ich schockiert. Kaum dass der Umzug vorbei war, sah man überall leere Plastikflaschen, Verpackungen und sonstigen Müll herumliegen! Erstens ist das illegal, und zweitens: Wieso kann man seinen eigenen Müll nicht richtig entsorgen? Sind wir so verwöhnt, dass wir denken, dass das die Müllabfuhr schon erledigt? Und dann sind alle so schockiert, wenn wieder ein Wal mit 100 Kilogramm Plastik im Magen gefunden wird! Denn auch von uns kommt Müll in die Meere, wenn ihn der Regen in die Flüsse wäscht. Es muss endlich eine gute Lösung her, z. B. könnten Trupps mit Müllsäcken organisiert werden, die den Müll gleich einsammeln. Oder es könnte sich jeder an seiner eigenen Nase nehmen und einen Mülleimer aufsuchen. Da kann man schon gleich ein bisschen Alkohol verbrennen!

Diana Pál, Innsbruck

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.