Leistung durch

Bildung

Bundeskanzler Kurz hat im Wahlkampf 2017 für seine Wahlwerbung 13 Millionen Euro Steuergelder verpulvert. Das sind 7 Millionen mehr als erlaubt gewesen wären. Daher sind 800.000 Euro Steuergeld-strafe (tut nicht weh) die Folge. Der Rechenschaftsbericht für den Wahlkampf 2019 steht noch aus, i

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.