Glaubens-Entscheide

Einem Iraner, der sich taufen und firmen ließ und sich aktiv am Pfarrgemeindeleben beteiligt, wird vom Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA) Scheinchristentum unterstellt. Das BFA maßt sich an, dass seine Angestellten in ein paar Stunden Interview ein besseres Urteil über die Wahrhaftigkeit sein

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.