„Tierschutz­organisation im illegalen Handel“

Zum VN-Bericht vom 14. Mai 2019:

Es ist unverständlich, dass ausgerechnet „Tierfreunde“, für die sich wohl die meisten Haustier-Käufer halten, nur aus finanziellen Gründen ihre „Lieblinge“ aus solch dubiosen und illegalen Quellen kaufen und diese damit noch fördern. Aber irgendwie leider ein Zeichen

Artikel 123 von 175
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.