Grüne Gemeinde­politik in Vandans

Zum Leserbrief von Nadine Kasper, Vandans, vom 18. April 2019:

Oppositionsarbeit zu betreiben, ist in einer Demokratie wichtig, aber bitte auf eine konstruktive Art und Weise. Die ständigen Berichte in den VN, ohne die Zusammenhänge zu erwähnen, erzeugen ein falsches und negatives Bild.

Nadine Kasper sieht den Splitter im Auge des anderen, aber den eigenen Balken nicht. Nadine Kasper wird auch von einer Handvoll aus der anderen Oppositionspartei „An Frischa Loft“ unterstützt, die früher in Bürgermeisters Nähe waren, aber schlussendlich nicht das bekommen haben, was sie wollten. Wenn am 19. April schon wieder ein unkundiger Leserbriefschreiber von Amtsmissbrauch und Geldunterschlagung durch Bgm. Wachter schreibt, so ist das schlichtweg Rufmord. Auch wenn ich selbst in Vandans drei Perioden Oppositionsführer war, so muss ich doch bezeugen, dass Bgm. Burkhard Wachter in all den 34 Jahren seiner Amtszeit außerordentlich viel Positives für die Gemeinde Vandans geleistet hat. Nicht zuletzt ist es seinem persönlichen Engagement zu verdanken, dass heute eine gute Gesprächsbasis unter den traditionellen Parteien, Zusammenarbeit unter den Vereinen und ein gutes Einvernehmen mit den Ortsbewohnern und der Pfarrgemeinde besteht.

Alois Kegele, Vandans

Artikel 92 von 158
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.