Asylfrage

Gerade las ich das „Streitgespräch“ Schmolly-Bitschi (VN 22. 1. 2019). Dazu möchte ich mich nicht äußern, aber haben nicht gerade wir hier in Vorarlberg auch sehr viele „Wirtschaftsflüchtlinge“? Grenzgänger und Grenzgängerinnen gehen doch nicht als „Sozialarbeiter(innen)“ in die Schweiz oder nach Liechtenstein zur Arbeit. Ich denke, sie gehen aus privaten Gründen, ich war auch eine davon. Und das aus einem Land, das nicht mehr in Krieg und Not war.

Anna Brändle, Meiningen

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.