Mir reicht ’s!

Ich will mich nicht länger ärgern über die täglichen zynischen, menschenverachtenden und spaltenden Äußerungen von Regierungsmitgliedern und anderen Politikern (vor allem der FPÖ). Aus der schwarz-türkisen ÖVP hört man dazu im besten Fall – nichts! Es wird Zeit, dass das andere Österreich nicht länger in Schockstarre verharrt! Ich will ein Österreich mit einem solidarischen Ausgleich zwischen Arm und Reich; mit einem offenen Blick über die eigenen Grenzen, in dem die Sorgen der Menschen ernst genommen und die Probleme an der Wurzel gepackt werden, statt Sündenböcke zu schaffen; das kreativ und konstruktiv am gemeinsamen, demokratischen Europa mitarbeitet und für den sozialen Frieden steht; in dem die Menschenrechte hochgehalten und geschützt werden – und zwar für alle Menschen; in dem rechtsstaatliches Verhalten eine Selbstverständlichkeit ist; in dem das Asylrecht heilig ist und Menschen, die zu uns fliehen, ein rasches, ordentliches Verfahren erhalten; das internationale Verträge mitträgt und für faire Handelsbeziehungen zu allen Ländern eintritt; in dem alle Kinder gleich viel wert sind und gleiche Bildungschancen haben; in dem die Arbeit von NGOs und Ehrenamtlichen geschätzt wird. Es gibt für mich nicht ein Österreich verschiedener Menschenklassen, die gegeneinander ausgespielt werden. Sozialer Friede setzt voraus, dass alle hier lebenden Menschen gleich viel wert sind!

Bertram Thaler, Wolfurt

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.