Gesinnungs­wechsel

Herr Gamliel aus der Schweiz regt sich in seinem Leserbrief über den Wechsel von Lugar zur FPÖ auf und versucht Strache diesbezüglich zu kritisieren, weil er ihn im Schoß der freiheitlichen Familie wieder willkommen heißt. Nun, Gesinnungswechsel wird Herr Gamliel Lugar wohl nicht vorwerfen können, weil dieser im Nationalrat stets die Politik der Freiheitlichen vertreten hat. Abgesehen davon habe ich von Herrn Gamliel nichts gehört, als Stronach-Abgeordnete wie Frau Nachbaur oder Ertelschweiger, Franz und Vetter von Lopatka (ÖVP) abgeworben wurden und diese zur ÖVP gewechselt sind. Die damalige Grünen-Klubobfrau Glawischnig sprach davon, dass diese Stronach-Abgeordneten von der ÖVP gekauft wurden und bezeichnete diese Vorgangsweise als skrupellos und als politische Leichenfledderei. Jedenfalls moralisch sowohl von der ÖVP als auch von den Abtrünnigen der Stronach-Partei weit fragwürdiger, als die Vorgangsweise von Lugar. Diese Damen und Herren haben ihren Klub verlassen, als er noch existiert hat. Lugar hat erst gewechselt, als sein Klub aufgelöst wurde.

Gerhard Gratwohl,

Hohenemserstraße, Lustenau

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.