Roma sollen ­Ordnung halten

Über Weihnachten häuften sich am Dornbirner Bahnhof die Abfälle. Eine nicht zu übersehende Abfallspur zog sich vom Bahnhof zum „Haus der jungen Arbeiter“. In der Radunterführung erschwerten wild campierende Roma das Durchkommen. Verärgert über diese Zustände und die Untätigkeit der verantwortlichen

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.