Kein Charakter

Wer letzte Woche die Parlamentssitzung im Fernsehen verfolgte, den überkam das Grausen. Bei Reden über die Hypo Alpe Adria sahen jene Personen, die dieses Schlamassel angerichtet hatten, nicht mal zum Redner hin. Schieder und Lopatka sowie Ex-Finanzministerin Fekter saßen so teilnahmslos da, als ob sie überhaupt nicht wüssten, dass es in Kärnten eine Hypo gebe. Und überhaupt habe ich noch eine Frage an die Justiz. In der ORF-Sendung ECO wurde das Hypo-Desaster als größter Kriminalfall der Zweiten Republik bezeichnet. Dann frage ich mich nur, warum noch niemand eingesperrt ist. Schließlich kennt ganz Österreich die „Täter“. Denn ich kann der Argumentation des Herrn Alt-ÖVPlers Khol, der im ORF-Interview erklärte, dass man Politiker für solche Fehler nicht haftbar machen kann, nicht folgen. Aber er hat ja vor Jahren auch behauptet, dass Herr Grasser der beste Finanzminister sei, den Österreich je hatte. Khols Aussagen sind daher eindeutig mehr als nur charakterlos. So nach dem Motto: Die Kleinen hängt man auf, die Großen lässt man laufen! Vielen Dank, Herr Khol, jetzt wissen wir ja Bescheid.

manfred greif,

konsumstrasse 41, höchst

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.