Raubbau an der Natur

Völlig recht hat Herr Alois Schwienbacher aus Altach mit seiner Lesermeinung über den Raubbau an der Natur in den VN vom 25. September 2014. Natürlich ist jeder Einzelne aufgerufen, sich für die noch verbliebene Natur einzusetzen. Aber vor allem sollten sich die Politiker dafür interessieren. Nach der Landtagswahl rätselt die Ländle-VP darüber, warum sie von jungen Leuten nicht gewählt wurde. Das liegt doch auf der Hand. Die jungen Menschen wollen unsere Natur nicht endgültig zerstören. Aber der ÖVP ist die Natur anscheinend egal. Sonst könnte man nicht fast jährlich neue Skilifte, Pisten und Hotelneubauten zulassen. Die Landesregierung hat zwar mit Katharina Lins eine Landschaftsschutzanwältin, diese konnte sich bisher aber mehr als nur selten gegen die allmächtige Wirtschaftspartei ÖVP durchsetzen. Alles für die Wirtschaft und den Tourismus, egal, wenn dabei unsere Natur draufzahlt! Oder?!

Manfred Greif,
Konsumstrasse 41, Höchst

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.