Kalte Progression

Zum VN-Artikel über die kalte Progression vom 22. April:

Hier steht die übliche Begründung der „kalten Progression“, dass durch Lohnerhöhungen immer mehr Arbeitnehmer in höhere Steuerklassen vorrücken und deswegen mehr Steuern zahlen müssen. Das ist totaler Unsinn, denn auch ohne Vorrücken in eine hö

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.