Das infernale ­Türstehertrio

Seit zweieinhalb Jahren veranstaltet Landeshauptmann Wallner laut VN-Bericht vom 23. April regelmäßige Bürgertreffs, um sich Meinungen, Wünsche und Beschwerden der Vorarlberger Bevölkerung anzuhören. Ich finde das eigentlich sehr positiv und meine, das ist eine der wichtigsten Aufgaben eines Landeshauptmannes, zumindest wenn man die Aufgabe ernst nimmt und das Ohr bei der Bevölkerung haben will. Wenn die Opposition sich nun daran stört, dass diese Veranstaltungsreihe vom Land organisiert wird, so ­frage ich mich, was als nächstes kommt? Gibt es zukünftig ein infernales Türstehertrio Egger, Rauch und Ritsch, das bestimmt, wer mit dem Landeshauptmann reden darf und wer nicht? Die Opposition mag es in ihrem Elfenbeinturm gemütlich haben, ich für meinen Teil bevorzuge volksnahe Politiker.

Samuel Reiner,
Weiherstraße 3, Bregenz

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.