Alt werden die wenigsten Zicklein

Zum Leserbrief „Nix (mehr) zu meckern“ vom 10. April:

Ich kann Frau Ritter nur zustimmen. Ich finde dieses „Zicklein(fr)essen“ auch ganz widerlich. Auf der einen Seite sehe ich ständig Fotos in den Zeitungen, auf denen die Ziegenkitze mit Kindern abgebildet sind und darauf hingewiesen wird, wie „süß, herzig“ und so weiter doch diese Kitze sind und wie die Kinder sich freuen. Ehrlicherweise müsste wohl bei den allermeisten dieser Tierkinder schon der Schmortopf mit dem entsprechenden Rezept daneben und der Metzger abgebildet sein. Alt werden jedenfalls nur die allerwenigsten. „Mahlzeit“ kann ich da nur wünschen und mäh, mäh. Und bitte keine Aufklärungen darüber, dass es ohne Kitze keine Ziegenmilch gibt, dass es den Lämmern, Kälbern, Ferkeln, Fohlen auch so geht – das weiß ich nämlich.

Eleonore Fink,

Bogenstraße 41, Wolfurt

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.