Macht der Materie

Unsere Sinne verbinden uns mit der materiellen Welt, in der wir leben. Diese Welt ist geformt und unbeständig, sie beruht auf dem „Leben“ der Atome, also programmierten Energiespielen. Und diese unsere Sinne bestehen aus Rezeptoren, Nervenbahnen und Gehirnarealen, die wiederum aus Molekülstrukturen

Artikel 2 von 6
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.