Zehn Prozent „Entlastung“?

Wenn, wie in den VN am Samstag berichtet wurde, das Verkehrsaufkommen in Bregenz nach Eröffnung der zweiten Pfänderröhre sich um zehn Prozent verringerte, dann ist es Augenauswischerei, von Entlastung zu sprechen.

Entlastungen für die Anrainer speziell bei Lärm, aber auch Abgasen treten erst spürbar

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.