Immerzu vorwärts, nie bewusst innehalten?

Immerzu vorwärts, nie bewusst innehalten, seine Seele versklaven, anstatt zu erquicken? Erbetener Freuden Segen bewusst entbehren, verzichten herzerfrischend zu jauchzen, zu jubilieren, nur noch fremdbestimmt sinnentleert schuften, pralle Konten solidarloser Börsengötter füllen? Nein danke, jeder einzelne Erdenbürger hat hingegen ein Anrecht auf ein selbstbestimmtes, Leid befreites, sinnerfülltes Leben. Ihre für Mindestlohnbezieher sündhaft erdachte Armensuppe sollten steuerbefreit residierende Feudalherren gerechterweise zuallererst selbst auf ihre Verträglichkeit prüfen! Lasst uns wie sie ein lukullisches Mahl genießen, gleich ihnen sorglos lustwandeln in verträumten Gassen, tanzend entschweben in Lebensfreuden erfüllende Welten, glücksberauscht erfahren innigzärtlicher Liebe erbeten Segen.

Anton Petschacher, Ölrainstrasse 4, Bregenz

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.