Elend der Textil­arbeiter in Fernost

Arbeiterinnen in Bangladesch: Wer ist schuld an ihrem Elend? foto: reuters
Arbeiterinnen in Bangladesch: Wer ist schuld an ihrem Elend? foto: reuters

Immer wieder wird der Konsument als Schuldiger für das Elend in Bangladesch hingestellt. Ich bin der Meinung, die Verantwortung liegt eine Etage höher: Die Anbieter haben es in der Hand, eine längst fällige Änderung durchzuführen. Die Billig-T-Shirts zum Beispiel müssen aus den Regalen verschwinden! Werden keine mehr angeboten, muss bei uns keiner nackt gehen! Wir haben dann vielleicht nur noch acht statt zwölf Stück im Schrank, und vielleicht landen dann weniger gute, zum Teil nie getragene Kleidungsstücke im Textilsack, der sowieso kein Geschenk für die „ach so armen Afrikaner“ ist, sondern ihre eigene einheimische Textilerzeugung schwächt. Schluss mit unserer Gier nach viel und mehr, aber billig!

Annelies Meusburger, Ittensberg 254, Egg

Artikel 2 von 8
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.