Volksbefragung

Die Katholische Aktion von Oberösterreich kritisiert nach „eingehenden Beratungen“ mit Militär- und Sozialexperten die vorgesehene Fragestellung der Wehrdienst-Volksbefragung am 20. Jänner 2013. Es sei „demokratiepolitisch bedenklich“ einerseits, „Fragen der sozialen Absicherung mit solchen der Land

Artikel 12 von 12
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.