Demokratieverständnis der ÖVP

Wenn man die jüngste Reaktion von ÖVP-Klubobmann Frühstück auf die von der Opposition geforderte Akteneinsicht in der „Causa Hofer“ betrachtet, so wird man den Eindruck nicht los, dass die Ländle-Schwarzen ziemlich nervös sind. Anders lässt sich die Aussage Frühstücks, er fühle sich von der Oppositi

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.