Kirche „neu“, ultimativ gestylt

Dekan DDr. Hebert Spieler benützt das „Wort zum Sonntag” (VN 29./30.9.) wieder einmal zur verdeckten, aber unmissverständlichen Parteinahme in einer innerkirchlichen Werte- und Richtungsdiskussion der katholischen Kirche. Seine Vorstellung für eine „neue“ kirchliche Gemeinschaft ist, ohne dass er da

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.