Beschneidung gegen Erbsünde

Im Leserbrief des Herrn Eberhard Amann aus Hohenems vom 1. 8. 2012 verteidigt er die Beschneidung mit dem Argument, dass auch Jesus beschnitten wurde (logisch, alle Knaben wurden damals beschnitten), und zitiert auch Thomas von Aquin (13. Jhdt.), der von einer „Erbsünde tilgenden Beschneidung“ sprac

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.