Gemeinsame Armee statt gemeinsamer Währung?

Ich weiß nicht, welchen obskuren Träumen Herr Treichl nachhängt, aber die Chuzpe zu besitzen und zu behaupten, dass für Europa eine gemeinsame Armee wichtiger sei als eine gemeinsame Währung, ist mehr als gewagt (siehe Interview in der Wiener Zeitung vom 25. 6. 2012)! Gegen welche „Feinde“ will er i

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.