Futschers Jugend-Zeitreise

Der Autor blickt mit Wehmut auf seine Jugendzeit zurück.

Roman In „Statt einer Mütze trug ich eine Wolke“ begibt sich der in Wien lebende Vorarlberger Christian Futscher auf eine Zeitreise zurück in eine vor Lebensgier überschnappende Jugend. Es ist eine „kleine, lustige Gruppe“, mit der sich das 54 Jahre alte Ich, von allen „Schnuffi“ genannt, seine Juge

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.