VN-Interview. Hermine Wehinger (60), Oboistin, Mitglied des Symphonieorchesters Vorarlberg

„Musik ist ein freies Medium“

von Ulrike Längle
Hermine Wehinger: „Ich bin Perfektionistin, aber ich wollte nie von außen dazu gebracht werden.“  wehinger

Hermine Wehinger: „Ich bin Perfektionistin, aber ich wollte nie von außen dazu gebracht werden.“  wehinger

„Das System der manipulativen Führung kann in der Musik nicht greifen“, sagt Hermine Wehinger.

Hohenems Die Oboistin Hermine Wehinger, geboren 1962, kam nach Anfängen auf der Blockflöte mit zwölf Jahren zur Oboe. Seit ihrer Jugend spielte sie in verschiedensten Ensembles, u. a. im Jugendorchester unter Guntram Simma, in Blasmusikkapellen oder in der Damenkapelle „Tritsch-Tratsch“. Dreizehn Ja

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.