Raubkunst als Krimikost

Mónica Subietas führt in die Zürcher Clubszene sowie zu einer Fluchtgeschichte.

Roman Wieso hängt ein Original von Gustav Klimt im Zürcher Musikclub „Kafi Glück“? Das erfährt man in Mónica Subietas‘ Roman „Waldinneres“. Die Autorin stammt aus Barcelona und lebt seit 2008 in Zürich. Sie schildert das Milieu der Zürcher Kunstszene ebenso kenntnisreich wie dasjenige der Clubszene.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.