Kommentar

Christa Dietrich

Wie Kunst zu mehr Präsenz kommt

Nachdem die Ankaufskommission ihre Arbeit getan hat, zählen die erworbenen Werke zum Sammlungsbestand des Landes. Grob gesagt, verschwinden sie dann in den Depots. Man darf der Kulturpolitik in Vorarlberg hoch anrechnen, dass das Ankaufsbudget mittlerweile 120.000 Euro beträgt und dass das Publikum

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.