Aus der Kulturszene

Regisseurinnen begehren auf

Wien Von der Interessenvertretung der Regisseure hat sich eine Gruppe abgespalten. Hintergrund ist die Debatte um eine Geschlechterquote bei der Fördermittelvergabe. Unter den Ausgetretenen ist das Who’s who heimischer Regisseurinnen, wie etwa Barbara Albert und Ruth Becke

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.