„Blade Runner“ als Maßstab prämiert

Venedig Der britische Regisseur Ridley Scott (83) erhält bei den Filmfestspielen in Venedig einen Preis für seinen prägenden Beitrag zum zeitgenössischen Kino. Seine Herangehensweise an Genre-Filme sei das markanteste Element. Direktor Alberto Barbera hob den Streifen „Blade Runner“ von 1982 heraus.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.