VN-Interview. Andrés Orozco-Estrada (43), Dirigent

Mehr Expressivität entwickeln

von Fritz Jurmann
Andrés Orozco-Estrada hat in Bregenz die „Schöpfung“ dirigiert und leitet nun „Das Rheingold“ von Wagner.  bf/mathis

Andrés Orozco-Estrada hat in Bregenz die „Schöpfung“ dirigiert und leitet nun „Das Rheingold“ von Wagner.  bf/mathis

Ein toller Karrieresprung führte Andrés Orozco-Estrada in die Chefposition bei den Wiener Symphonikern.

BREGENZ 2018 wurde der Kolumbianer Andrés Orozco-Estrada als Nachfolger des an die Staatsoper berufenen Philippe Jordan zum Chefdirigenten der Wiener Symphoniker designiert. Damals debütierte er auch bei den Bregenzer Festspielen. Inzwischen ist er ab der Saison 2021/22 fix bestellt und dirigiert na

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.