Aus der Kulturszene

„Quo vadis, Aida?“ ausgezeichnet

Wien, Sofia Die österreichische Koproduktion, Jasmila Zbanics Kriegsdrama „Quo vadis, Aida?“, ist beim 25. Sofia International Film Festival als bester Balkan-Film ausgezeichnet worden. Der Streifen ist auch im Rennen um einen Auslands-Oscar. Zbanic blickt auf eines d

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.