Dirigent James Levine gestorben

Der Maestro war von 1999 bis 2004 Chef­dirigent der Münchner Philharmoniker.  ap

Der Maestro war von 1999 bis 2004 Chef­dirigent der Münchner Philharmoniker.  ap

New York Eine große Musikerkarriere, die unschön zu Ende ging: Auf diese knappe Formel lässt sich der Berufsweg von James Levine bringen. 2018 schied der Stardirigent nach vier Jahrzehnten im Zuge von heftigen MeToo-Vorwürfen gegen ihn von der New Yorker Metropolitan Opera, worauf gegenseitige Schad

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.