aus der kulturszene

Preis für weibliches Aufbegehren

Málaga Gleich mit ihrem ersten Spielfilm „Las Niñas“ („Mädchen“) hat die spanische Regisseurin Pilar Palomero einen Coup gelandet: Der Streifen über die Erlebnisse einer Elfjährigen in den 1990er Jahren wurde bei der Verleihung der Goya-Preise als bester Film gekürt.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.